118 Jahre

Uns verbindet Tradition Und Fortschritt

// 1901

Am 15. August wird die Vereinigung Baunschweiger Tennisclub gegründet. Den Spielern stehen sieben öffentliche Plätze an der
Hennebergerstraße zur Verfügung.

// 1902

Eintragung der Tennisvereinigung in das Vereinsregister.

// 1904

Dem Namen der Vereinigung Braunschweiger Tennisclubs e.V. wurde noch der Zusatz „Landesverband für das Herzogtum Braunschweig“ hinzugeführt.

// 1906

Der Verein erhält das Gelände am Bürgerpark.

// 1907

Baubeginn der Rondellanlage und des Clubhauses. Erstmalig finden die Nationalen Meisterschaften der Deutschen – Graf Voß Pokal – im Herren-Einzel in Braunschweig statt. Nach Fertigstellung des Clubhauses ist hier der Sitz der Geschäftsstelle des Deutschen LawnTennis-Bundes (später DTB, Deutscher Tennisbund).

// 1909

Erstmalig findet die Jahreshauptversammlung des Tennisbundes in Braunschweig im Clubhaus der Tennisvereinigung statt.

// 1910

Tennisspielende Hockeyspieler der Vereinigung Braunschweiger Tennisclubs gründen den Braunschweiger Hockey-Club (BHC).

// 1911

Umbenennung des BHC in Hockey-Club Braunschweig (HCB).

// 1925

Wiederaufnahme der Nationalen Meisterschaften der Deutschen nach dem 1. Weltkrieg. Jetzt werden nicht nur die Herren-Einzel, sondern auch die Damen-Einzel ausgetragen.

// 1928

Am 7. Oktober 1928 wird die neue HCB-Hockeyanlage auf dem großen Exerzierplatz (angrenzend an den Golfplatz) eingeweiht.

// 1938

Erweiterung der Nationalen um die Meisterschaft der Deutschen im Herren-Doppel.

// 1941

Ergänzend finden nun auch die Damen-Doppel und Gemischten-Doppel statt.

// 1943

Letzte Austragung der Deutschen-Kriegsmeisterschaften in Braunschweig.

// 1944

Fast alle Plätze und das Clubhaus werden durch Bombeneinwirkung zerstört und unbenutzbar. Nur 3 Tennisplätze sind noch einigermaßen bespielbar.

// 1945

Die Tennisanlage wird durch die Militärregierung beschlagnahmt.

// 1946

Am 26. Juni Gründung des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs mit den drei Sportarten Tennis, Hockey und Tischtennis.

// 1947

Auf den alten Tennisplätzen an der Hennebergstraße wird ein Hockeyplatz geschaffen.

// 1949

Der BTHC verfügt wieder über 9 Tennisplätze.

// 1950

Die Hockeyabteilung nimmt zum ersten Mal am Pfingstturnier des Travemünder THC teil – der Beginn einer langen Tradition.

// 1951

Rechtzeitig zum 50-jährigen Bestehen und nach Wiederaufbau erfolgt die Einweihung des Clubhauses mit beidseitig angeordneten Sanitärbereichen.

// 1961

Einweihung der erweiterten Tennisanlage zum 60-jährigen Bestehen. Nunmehr verfügt der Verein über 2 Tribünenplätze bei insgesamt 11 Plätzen. Es erfolgt die Anpflanzung der Hainbuchenhecken auf der gesamten Anlage.

// 1964

Fertigstellung der neugestalteten Damengarderoben.

// 1965

Die neuen Nebenanlagen, Wirtschafträume, zwei Wohnungen und das neugestaltete Clubhaus werden bezogen.

// 1973

Günter Köppen nimmt seine Arbeit als Hockeytrainer in Braunschweig auf. Die Zeit des leistungsorientierten Hockeysports beim BTHC beginnt.

// 1974

Der Jahnplatz wird saniert.

// 1976

Beginn der alljährlichen „Tennis-Talent-Aktion“. Nach dem Motto „Früh übt sich …“ können die Jüngsten ihr Geschick mit Schläger und Ball zeigen. Der BTHC feiert sein 75-jähriges Bestehen.

// 1978

Die Hockeysenioren taufen sich in England auf den Namen „Sunshine-Eleven“. Hockey-Eltern gründen die „Grasnarbenschocker“, eine der ersten deutschen Elternhockeymannschaften.

// 1979

Im September wird die neu errichtete Tennishalle mit 2 Plätzen eingeweiht.

// 1981

Die Hockey-B-Jugend holt das „Double“ und wird Deutscher Meister auf dem Feld und in der Halle.

// 1987

Einweihung des ersten Braunschweiger Kunstrasens auf der Bezirkssportanlage Heidberg.

// 1991

Am 29. Juni 1991 feiert der BTHC sein 90-jähriges Bestehen in renovierten Clubräumen.

// 1993

Die „Nationalen“ werden zum 80. und zum letzten Mal in Braunschweig ausgetragen, wobei die Tennisanlage im Bürgerpark zum 50. Mal Austragungsort ist.

// 1994

Austragung des 1. ATP-Challenger-Turniers mit vorzüglicher internationaler Besetzung auf der BTHC-Tennisanlage.

// 1996

Fritz Achim (Acky) Kälz, Diplomtrainer, übernimmt in der Tennisabteilung die Aufgaben des Cheftrainers für die Mannschafts- und Freizeitspieler und im Juni wird der eigene Kunstrasenplatz auf dem Jahnplatz eingeweiht.

// 1998

Der neu errichtete Kunstrasenplatz auf dem Jahnplatz wird von der Hockeyabteilung eingeweiht.

// 1999

Im September wird der Kleinfeldtennisplatz dem Spielbetrieb übergeben. Nach langer Bauphase können die Jüngsten Spieler ihr Training aufnehmen und Meisterschaften austragen.

// 2001

Die BTHC-Mitglieder und viele Freunde feiern das 100-jährige Bestehen des Vereins.

// 2002

Im Juli setzt das „Jahrhundert-Hochwasser“ das gesamte Clubgelände, Tennisplätze, einschließlich der Tennishalle, unter Wasser.

// 2003

Umbau der Tennisanlage und 10. Austragung des ATP-Challenger-Turniers. Platz 9 wird verlängert, die vorhandenen Tribünenplätze weichen einer neuen Gestaltung. Versorgungsleitungen werden erneuert und Wege gepflastert.

// 2006

Im Dezember gibt es nach 17 Jahren einen Wechsel in der Gastronomie: Nuran und Ismail Sallanti gehen in den Ruhestand, und „Linden“-Wirt Wolfgang Haberkamm betreibt mit Lebensgefährtin Christiane Uecker und Sohn Jean-Luc Hänel das „Restaurant Rokoko“.

// 2010

Die Heizungsanlage in der Tennishalle wird erneuert.

// 2011

Weitere Sanierungsmaßnahmen werden ausgeführt: Im April werden die Fenstertüren für die Notausgänge in der Halle ausgetauscht und sämtliche Fenster in den Damenumkleiden. Im Oktober folgen die Dachrinnensanierung der Tennishalle und die komplette Erneuerung der Hallenbeleuchtung.

// 2012

Die 3. Sportart, Lacrosse, etabliert sich im BTHC und im Sommer wird die 111-Jahr-Feier begangen.

// 2017

Es erfolgt die Sanierung und Umgestaltung der WC-Anlagen.

// 2018

Das Geschäftszimmer bekommt seinen neuen Standort im Bereich des ehemaligen Trainerzimmers und kleinen Herrenumkleideraums. Das ehemalige Geschäftszimmer wird zum Schulungs- und Begegnungsraum umgebaut. Die Freianlagen an der Westseite und der Fahrradstellplatz werden saniert und neu gestaltet.

// 2019

Die störungsanfällige Druckerhöhungsanlage für die Platzberegnung im Keller des Clubhauses, die Beregnungssteuerung für die Tennisplätze und die Schalter an den Plätzen wurden vor Beginn der Außensaison erneuert. In diesem Zug konnten die dabei festgestellten statischen Mängel an der Kellerdecke behoben werden.

SPONSORED BY