Hockeyabteilung im Einsatz

In den letzen Tagen waren wieder einige Teams aus dem Verein unterwegs, hier ein kleiner Überblick:

1. Damen:

1. Damen / BTHC gegen Eintracht Celle

1. Halbzeit

Von Anfang an ging das Team vom BTHC druckvoll gegen den Spielaufbau von Celle vor, so dass sehr schnell Ballgewinne erfolgten und entsprechende Angriffe eingeleitet wurden. In der 6. min führte eine derartige Ballgewinnung zu einem Linksangriff in den gegnerischen Schußkreis und im energischen Nachsetzen konnte dann Alicia Matecki zum 1:0 für den BTHC einschiessen. Danach versuchte Celle gegen das druckvolle Spiel vom BTHC mit robusten Spiel dagegen zu halten, aber die Spielerinnen vom BTHC lösten die Zweikämpfe mit Technik und konsequenter Seitenverlagerung. In dieser Phase konnte der BTHC vier Strafecken erzielen, die aber nicht konsequent genug ausgenutzt wurden. Darüber hinaus konnte Selina Blumberg durch Nachsetzen und gutem Torschuß ein Tor erzielen, welches aber keine Anerkennung bei beiden Schiedsrichter fand, weil der Ball NICHT im Tor, sondern gegen den Pfosten geschossen sein sollte !! Celle hatte in dieser Spielzeit mehrere Kontergelegenheiten, die auch zu zwei Strafecken führten, ohne dass dabei aber eine Torgefahr entstand. In der 30. min wurde wieder einmal ein Linksangriff energisch in den Schußkreis hineingespielt und den Abpraller von der gegnerischen Torfrau konnte Maike Walla zum 2:0 für den BTHC verwandeln. Celle hatte nichts dagegen zu setzen. 

 

Tore / BTHC .. 2 - Celle .. 0

Strafecken / BTHC .. 4 (0) - Celle .. 2 (0)

Karten / keine

 

2. Halbzeit

In den ersten fünf Minuten nach der Halbzeit brauchte das Team vom BTHC etwas Anlauf, um wieder in den Spielrhythmus zu gelangen. Celle konnte in dieser Zeit das Spiel offener gestalten, ohne aber dabei torgefährlich zu werden. Danach erhöhte der BTHC den Druck auf den gegnerischen Spielaufbau und es ergaben sich dadurch Konterangriffe, die aber durch die Spielerinnen ein bisschen fahrlässig ausgespielt wurden, so dass kein weiterer Torerfolg erzielt werden konnte. In der 48. min konnte dann Maike Walla die Gelegenheit nach einer gespielten Strafecke nutzen, im Nachschuß das 3:0 einzuschiessen. Celle merkte man nun deutlich an, dass die Mannschaft nur mit einer Auswechselspielerin zum Spiel erschienen war. Es wurde ihrerseits ausschliesslich über lange Bälle versucht, in die gegnerische Spielhälfte zu kommen. Dagegen zog das Team vom BTHC auch durch viele Seitenverlagerungen ein druckvolles Spiel in den gegnerischen Schußkreis auf. Dort allerdings war es ganz schwer eine Lücke bzw. Moment zu finden, so dass gezielt / effektiv auf das Tor gespielt bzw. geschossen werden konnte. Wenn dies dann gelang, war auch ein wenig Pech dabei, dass kein weiteres Tor erzielt wurde. Auch konnten durch das Team weitere Strafecken dazu nicht genutzt werden, weil trotz freiem Schussfeld nicht konsequent sowie abgeklärt dabei gehandelt wurde. Mit Ablauf der Spielzeit erhielt dann Celle eine Strafecke zugesprochen, die mit einem Direktschuß zum 1:3 / 70. min verwandelt wurde.

 

Tore / BTHC .. 1 - Celle .. 1

Strafecken / BTHC .. 5 (0) - Celle ... 2 (1)

Karten / keine

 

Endstand = 3:1 für den Braunschweiger THC

Kader:

Tor - Ariane Claasen

Feld - Christine Berghoff, Kristina Tillmann, Dagny Schneider, Michelle Claasen, Lotta Scharfenberg, Amelie Möller, Johanna Pinkel, Antje Nettelbeck, Selina Blumberg, Nadine Claasen, Rebecca Bräunlich, Anne Böhnig, Alicia Matecki (1), Maike Walla (2) und Friederike Noske

 

 


1. Herren

Spielbericht

1. Herren / BTHC gegen MTV BS

8:2 Sieg im Braunschweiger-Derby

Am Samstag den 05.05.2018 spielten die 1. Herren gegen den MTV Braunschweig.
Die Mannschaft von Trainer Jörg Wehrmeister hatte sich viel vorgenommen und wollte die Tabellenführung ausbauen. In der ersten Halbzeit kam die Herren jedoch nicht über ein 1:1 hinaus. Lediglich eine Strafecke von Timo Stassek landete im MTV Tor. Das Offensivspiel war wenig effektiv und die zu passive Leistung wurde mit dem Ausgleich bestraft.
Zur Halbzeit forderte Wehrmeister von seiner Truppe einen kompletten Neustart.
Dieser Neustart gelang durch zwei schnelle Tore kurz nach Wiederanpfiff von Torne Krüger. Danach spielten die BTHC-Herren deutlich ruhiger und konzentrierter nach vorne. Die Stimmung auf dem Platz wurde bei beiden Mannschaften immer angespannter, da wegen mangelnder Disziplin immer mehr Karten verteilt wurden. Gegen Ende konnte das Spiel durch weitere Tore von Benedickt Schlüter (2), Paul Richwien (2) und Timo Stassek letztendlich klar für den BTHC entschieden werden.
Kapitän Fabian Mund, der verletzt fehlte, sagte nach dem Spiel: „Das wir in einem solchen eigentlich klaren Spiel die Ruhe verlieren und uns mit so vielen Karten selbst belasten.. darf uns nicht mehr passieren. Zudem müssen wir endlich lernen, unsere Leistung die vollen 70 Spielminuten auf den Platz zu bringen.“

 

Tore / BTHC .. 8 - Timo Stassek (2), Torne Krüger (2), Paul Richwien (2) und Benedikt Schlüter (2)

 

        / MTV .. 2 - Max Tampier (1) und ?? (1)

 


D-Knaben:

Die D-Knaben des BTHC spielten am Samstag in Engensen auf Naturrasen und am Sonntag auf dem Jahnplatz sehr erfolgreich und belegten an beiden Tagen den ersten Platz.


C-Knaben:

Bei der zweiten niedersächsischen Spielrunde belegten die C Knaben des BTHC durch Siege gegen Mellendorf ( 15:0 ) und Eintracht Braunschweig (8:0 ) den 1. Platz

SPONSORED BY